Bambus: Wachstumsmarkt

Geposted von Alice Ullrich am

Das Angebot an geeignetem Holz geht zurück, da 30% des Holzes illegal produziert werden und 40% aus nicht nachhaltigen (nicht zertifizierten) Quellen stammen. Das Bewusstsein der Verbraucher für die verheerenden Auswirkungen der Entwaldung wie den Klimawandel erhöht den Bedarf an Alternativen.

Bambus ist eine der Antworten. Bambus wird auf dem europäischen Markt zunehmend als Ersatz für Tropenholz verwendet. Bambusprodukte erfreuen sich aufgrund ihrer Langlebigkeit und Festigkeit großer Beliebtheit, die den Eigenschaften von Tropenholz ähneln und gleichzeitig eine nachhaltigere Alternative darstellen.

Die Nachfrage nach Bambusprodukten wächst weltweit bereits rasant. Der weltweite Handel mit Bambus hat sich in den letzten 4 Jahren auf 60 Milliarden US-Dollar vervierfacht. Eine massiv wachsende Nachfrage nach Bambus wird erwartet, da sich immer mehr Hersteller und Verbraucher für Bambus entschieden haben.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar